Schwangeren- und Mutterschaftsberatung

Schwangeren- und Mutterschaftsberatung

Die Schwangerschaft verläuft oft mit Begeisterung. Egal in welchen Bedingungen das Kind auf die Welt gebracht wird, Stress und andere Formen von emotionaler Belastung sind auch in schwierigen Schwangerschaften möglich. Manchmal können während der Schwangerschaft leichte oder schwerwiegende Probleme auftreten, in diesem Fall können die Gesundheit der Mutter oder des Kindes beeinträchtigt werden. Das kann zu vorhersehbaren oder nicht vorhersehbaren Veränderungen im Leben führen.

Es kann hilfreich sein, einenTherapeuten oder anderen psychiatrischen Experten zu konsultieren, wenn die Bedenken, die während der Schwangerschaft oder nach der Geburt auftauchen, die psychische Gesundheit schädigen.

Auswirkungen der Geburt auf die emotionale Gesundheit

Für Eltern, insbesondere für junge Eltern, kann es nach der Geburt eines Kindes manchmal schwierig sein, sich auf das neue Leben zu gewöhnen. Eine schwierige Geburtsphase kann für beide Elternteile emotional und physisch erschöpfend sein und es kann schwierig und anstrengend sein, sich an neue Rollen und Verantwortlichkeiten anzupassen. Einige Mütter von Neugeborenen möchten Unterstützung anfordern, weil sie sehr wenig oder zu viel Gewicht verlieren und benötigen zusätzliche Beratung, weil das neue Baby sie außerdem herausfordern kann. Sowohl Mutter als auch der Vater können müde und erschöpft sein oder aufgrund der Bedürfnisse eines Neugeborenen Schlafstörungen bekommen. Diese Schlaflosigkeit kann zu einer Abnahme des Immunsystems, erhöhter Reizbarkeit und Stress führen. Obwohl es einem Paar oft möglich ist, Probleme zu teilen und zusammen zu arbeiten ohne fremde Hilfe anzunehmen, ist eine professionelle Unterstützung für diesen Prozess oft nützlich.

Schwangeren- und Mutterschaftsherapie

Schwangerschaft, Geburt und Elternschaft können schwierig sein, auch wenn alles ohne markante Beschwerden abläuft. Eltern, die eine starke Bindung und Unterstützung bieten, stehen oft unvermeidlichen gesundheitlichen oder finanziellen Schwierigkeiten gegenüber. Die Unterstützung der Familie und Freunde wird als wichtiges Merkmal für das Wohlergehen vieler neuer Eltern, insbesondere neuer Mütter, angesehen.

Durch die Therapie können verschiedene Probleme gelöst werden, die bei Schwangerschaft und Geburt, bei schwangeren Frauen, bei Frauen mit postpartalen Angstzuständen und ihren Partnern auftauchen können. Frauen mit psychischen Problemen vor der Schwangerschaft könnten zum Thema Mutterschaft oder zusätzlichen Schwierigkeiten im Zusammenhang mit der Verantwortung besorgt sein. Wenn Sie sich jedoch von einem Therapeuten oder Berater während Ihrer Schwangerschaft helfen lassen, können Sie sich leichter fühlen.

Die Art der verwendeten Therapie hängt in der Regel von den Bedenken und Sorgen der Schwangeren ab. Einige Frauen finden es schwierig, mit dem Stress der Mutterschaft und neuen Verantwortlichkeiten fertig zu werden. Hier kann es hilfreich sein, wenn sie ihre Bedenken in einer Unterstützungsgruppe mit anderen in derselben Situation teilen. Personen, die an Depressionen oder Angstzuständen leiden, können eine individualisierte Behandlung in Anspruch nehmen. Paartherapie kann auch nützlich sein, wenn ein Paar feststellt, dass ein neues Baby zusätzliche Herausforderungen und Belastungen in die Beziehung bringt. In der Therapie können Paare ihre Bedenken oder Unstimmigkeiten ausdrücken und Probleme in ihren Beziehungen lösen.

Alleinerziehende Eltern, die keine Unterstützung haben, können Alternativen suchen und können für die Behandlich Beitrag leisten, indem sie ein Netzwerk aufbauen. In jedem Fall kann ein Therapeut mit der Schwangerschafts- und Mutterschaftsberatung diejenigen helfen, die Schwierigkeiten in diesem Thema haben.